Freitag, 25. April 2014
Schönes Sommergarn
Eigentlich wollte ich ein Babyjäckchen mit einem neuen Muster häkeln, aber im Wolladen fand ich kein Garn, das meinen Vorstellungen entsprach. Letztendlich folgte ich der Empfehlung der Ladeninhaberin und kaufte 2 Knäuel "Fine Degradé" (Farbkarte) von LanaGrossa. Verhäkelt gefiel mir der Farbverlauf nicht und auch das Muster kam nicht so gut zur Geltung. Also habe ich alles geribbelt und nun stricke ich ein Raglan-Jäckchen.



Das Garn lässt sich wie Butter verarbeiten, ergibt ein gleichmäßiges Strickbild und fühlt sich weich, leicht und locker an. Für den Sommer finde ich die Mischung aus Viskose, Seide und Polyamid ideal.
Mit 225 m auf 50 g ist es auch sehr ergiebig, obwohl es dicker ist als Sockenwolle und ich mit 3,5 mm Nadeln stricke. Und da es ein Netzgarn ist, habe ich auch nicht das Problem, dass sich der Faden beim Stricken verdrallt, wie es mir mit gezwirnten Garnen häufig passiert.

Hoffentlich bringt LanaGrossa dieses Garn auch noch in uni raus, denn für viele Projekte finde ich Farbverläufe ungünstig. Ich bin gespannt wie sich der Verlauf bei dem Jäckchen entwickelt und überlege noch, ob ich nach der Ärmelseparierung ein Lochmuster stricken soll oder nicht...

...bereits 702 x gelesen