Samstag, 18. Juli 2015
Socken im Sommerloch
Seit einiger Zeit herrscht hier leichte Strickflaute. Es ist entweder zu warm zum Stricken oder es fehlt die Zeit oder andere Dinge sind wichtiger. Aber ab und zu stricke ich ein paar Runden am zweiten Versuch eines schlichten grauen Pullis und vor einigen Wochen ist
ein Paar Socken fertig geworden, das ich heute Morgen bei 24 Grad endlich mal fotografiert habe.



Das Jahrzehnte alte, unbekannte Garn stammt aus dem Nachlass einer alten Dame. Es ließ sich prima verarbeiten und fühlt sich irgendwie 'baumwollig' an, obwohl es aus 80% Wolle und 20% Nylon besteht. Auf jeden Fall ist es nicht so fusselig wie normales Sockengarn und ergibt ein tolles Maschenbild. In meinem ravelry-Projekt könnt ihr auch die Banderole sehen. Kennt vielleicht jemand diese Garnfirma?

Ich bin ganz begeistert von meinen neuen Socken, die sich so gut anfühlen und perfekt sitzen. Auch die Farbe ist genau nach meinem Geschmack - ein schönes Silbergrau. Die kleinen Zöpfe habe ich nur im Schaft gestrickt, weil sie mich in Schuhen auf dem Fußrücken bestimmt stören würden.

...bereits 718 x gelesen